• Bei der Platzierung der knapp 14 t schweren Stahlbetonträger ist höchste Präzision gefordert. Fotos: Sennebogen
  • Der 40-t-Mobil-Teleskopkran ist bestens für die Platzverhältnisse in der Baugrube geeignet.
  • Zu Beginn musste der Kran in die Baugrube eingehoben werden, da es keine direkte Zufahrt zum Untergeschoss gab.

In den Tiefen eines Hochbaus


Mit dem „Westfield Hamburg-Überseequartier“ soll in der Hansestadt ein komplett neues Stadtviertel entstehen. Einen Teil realisiert Leonhard Weiss mit einem Sennebogen 643 E.


Der Neubau des Westfield Hamburg-Überseequartiers als integrierter Stadtteil und zentraler Baustein der Hamburger HafenCity umfasst Dimensionen, die nur schwer zu (be-)greifen sind: Bis zum Jahr 2023 soll auf einer Fläche von ca. 419.000 m2 ein lebendiger und attraktiver Raum zum Leben und Arbeiten entstehen, mit diversen Kultur-, Einkaufs- und Freizeitangeboten. Stadtplaner sprechen von einem „Mixed-Use Quartier“. Mit einer Investitionssumme von über einer Milliarde Euro werden 14 neue Gebäude sowie als Highlight ein Kreuzfahrtterminal realisiert. Beide Baufelder des Komplexes sollen außerdem über eine zweigeschossige Tiefgarage verfügen, sodass in Zukunft ca. 90.000 m2 an Park- und Stellplätzen für Bewohner, Berufspendler und Besucher zur Verfügung gestellt werden können. Am Bau dieser riesigen Parkgarage ist auch das Bauunternehmen Leonhard Weiss beteiligt. Für die Arbeiten im Hochbau setzt das Unternehmen gezielt den mobilen Teleskopkran 643 E ein, den sie vom örtlichen Sennebogen-Händler Friedrich Niemann gemietet haben.

Logistische Herausforderungen. Die komplexe Architektur der Bauwerke stellt das Unternehmen auch beim Bau der Tiefgarage vor einige Herausforderungen, da es in vielen Fällen nicht möglich ist, Lasten senkrecht über Stahlbetonkerne oder bestehende Stützen nach unten durchzuleiten. Daher wurde ein Logistikkonzept ausgearbeitet, um die geplanten Stützen und Träger an ihren vorgesehenen Ort bringen zu können. Eine zentrale Komponente bei der Umsetzung des Konzepts: der kompakte 40 t Mobil-Teleskopkran aus Straubing. Da es keine direkte Zufahrt gibt, musste der 643 Mobil zunächst an einer geeigneten Stelle in die 16 m tiefe Baugrube eingehoben werden. Von dort aus kann der wendige Kran, der auch mit Zwillingsbereifung noch unter 3 m breit ist, direkt alle Montageorte anfahren und die 11 t bzw. 13,5 t schweren Stahlträger montieren. Als besonders heikel erweisen sich hierbei die vorzunehmenden Fahrmanöver. Insgesamt 1600 Schwerlaststützen steifen den Einsatzort sowie den Fahrweg auf der bereits betonierten Tiefgaragendecke ab, damit aus statischer Sicht die Tragfähigkeit der Decke gewährleistet ist. Der Mobilkran muss aus Sicherheitsgründen auf einer strikt vorgeschriebenen „Straße“, das heißt genau auf der Unterrüstung, navigieren und dabei auch die bereits stehenden Pfeiler und Stützen im Auge behalten.

Full Power Boom genutzt.
Andererseits sind es aber auch die Hebetätigkeiten an sich, bei denen eine extreme Genauigkeit gefragt ist. Der Mobilkran muss beim Verheben der Stahlträger auf exakt eingemessenen Punkten positioniert werden, damit sich die Pratzen im abgestützten Zustand direkt oberhalb der Schwerlast-Hilfsstützen befinden und die hohe Stützlast aufgenommen werden kann. Ebenso präzise Anforderungen gelten dann auch für die Positionierung der Träger auf den Auflagern. Von Vorteil ist hier der Full Power Boom des flexiblen Telekrans, der auch mit Last am Haken kraftschlüssig und stufenlos teleskopiert werden kann und automatisch die beste Traglast in jeder Auslegerlänge gewährleistet. Bauleiter und Monteure des Bauunternehmens zeigten sich schon nach den ersten Einsätzen nach Aussage der Straubinger mit der Leistung des Mobilkrans sowie der Betreuung durch Friedrich Niemann sehr zufrieden und freuten sich auf die weiteren Arbeiten im Rahmen dieses norddeutschen Großprojektes.


FACHZEITSCHRIFTEN

 

EVENT-KALENDER

Messen:

Fruit Logistica
08.02.2023 bis 10.02.2023
Zuliefer Messe
07.03.2023 bis 10.03.2023
Intec
07.03.2023 bis 10.03.2023
Tire Technology Expo
21.03.2023 bis 23.03.2023
iMobility
13.04.2023 bis 16.04.2023
Bau
17.04.2023 bis 22.04.2023
CeMAT
17.04.2023 bis 21.04.2023
Hannover Messe
17.04.2023 bis 21.04.2023
Tag der Logistik
20.04.2023 bis 20.04.2023
LogiMAT
25.04.2023 bis 27.04.2023
Tiefbau Live
27.04.2023 bis 29.04.2023
Interpack
04.05.2023 bis 10.05.2023
transport logistic
09.05.2023 bis 12.05.2023
UNITI expo
14.05.2023 bis 16.05.2023
Ligna
15.05.2023 bis 19.05.2023
Power2drive Europe
13.06.2023 bis 14.06.2023
IFBA
15.06.2023 bis 17.06.2023
Demopark
18.06.2023 bis 20.06.2023
Transport Compleet
20.06.2023 bis 22.06.2023
ADAC Truck-Grand-Prix
13.07.2023 bis 16.07.2023
IAA Mobility
05.09.2023 bis 10.09.2023
NordBau
06.09.2023 bis 10.09.2023
Platformers’ Days
08.09.2023 bis 09.09.2023
Husum Wind
12.09.2023 bis 15.09.2023
NUFAM
21.09.2023 bis 24.09.2023
MöLo
27.09.2023 bis 28.09.2023
Motek
10.10.2023 bis 13.10.2023
eMove360° Europe
17.10.2023 bis 19.10.2023
Kommunale
18.10.2023 bis 19.10.2023
A+A
24.10.2023 bis 27.10.2023
MES Expo
07.11.2023 bis 09.11.2023
Agritechnica
12.11.2023 bis 18.11.2023
Solutrans
21.11.2023 bis 25.11.2023
Brau Beviale
28.11.2023 bis 30.11.2023
 

INDATAMO

Vehicles-World-Online
Nutzfahrzeuge-Management
Bau-Maschinen-Geräte-Management
Container / Trailer / Logistik
Flurförderzeuge / Betrieb / Lager / Logistik